wanna ride my bicycle.

der morgen. frisch gewaschen.

gehört noch ganz mir.

mit dem rad. durch den park.

brötchen für die kinder: spitz weckle. milch semmeln. laugen brezeln. einback.

taschen schnitt: e book von farben mix.

stoffe aus der reste kiste.

fahr rad: baujahr neun zehn hundert drei und siebzig. von meinem opa zum achten geburtstag.




30 Gedanken zu „wanna ride my bicycle.

  1. kvinna sagt:

    Das Rad: Voll retro! Der Hinterreifen: platt?!

  2. Liebe Rike

    Da guck ich bei “bloglines” und RosaP erscheint “fett”…mein Herzchen hüpft und ich bin gespannt was jetzt alles kommen mag! Und wie immer ist es eine wahre Freude bei dir einen halt einzulegen… schöne bilder!

    ganz liebe grüsse
    maya

  3. Vintage-Love sagt:

    tolles Fahrrad! Wobei ich damit ungerne eine längere Radtour machen möchte :0)

    Deine Tasche hübsch wie immer. Was man so alles aus Resten zaubern kann …….

    liebe Grüsse!

  4. jaana*maaria sagt:

    Hey, die Tasche ist irreschön (ist ja von dir!) So ein Fahrrad hatte ich auch ind en Siebzigern! Meine war gelb und ich habe aus Plastikfolie laute bunte Blümchen draufgeklebt… Ach, da kommen Erinnerungen hoch 😉 In dem Jahr war ich schon 13…
    Liebe Grüße X

  5. Sabine sagt:

    Liebe Rike,

    so ein schöner Morgen. Mit Semmeln. Lecker!
    Wäre heute auch gern an diesem Weiher entlang zum Bäcker gegangen.

    Auch ich hatte solch ein Fahrrad – in Orange. War mein ganzer Stolz.

    Deine Tasche – fabelhaft.
    T. sagt gerade: “Oh, die Tasche mag ich gerne – die ist mit rosa.”

    Ab morgen bin auch ich wieder “blogmäßig” anwesend.

    Liebe Grüße

    Sabine

  6. Lycklig sagt:

    Das finde ich super, dass du dein Fahrrad aus der Kinderzeit noch hast. An die hellen Reifen kann ich mich auch noch erinnern! Die Tasche sieht klasse aus und so eine kleine Radtour am frühen Morgen bei dem Wetter stelle ich mir traumhaft vor.
    Lieben Gruss
    Gisela

  7. Maria sagt:

    Liebe Rike, an so ein Rad gehört noch so ein kleines Weidenkörbchen ran. Für alle Mitfahrer. Kann ich mir richtig gut vorstellen, wie du durch den Morgen radelst. Hinter dir ein Hauch von Brötchenduft und vor dir: der liebe Tag. Ich grüße dich! Maria

  8. livi sagt:

    ohhh, wie schön mal wieder in die 70´zu schweben…!!!superschöne tasche!!!:o) livi

  9. livi sagt:

    This comment has been removed by the author.

  10. Mumintroll sagt:

    So ein Rad hatte ich auch mal….Fühlte mich wie eine Königin damit. Aber das ist nun schon lange her.
    Deine Tasche ist superschön!!Mag die Farben sehr.
    Liebe Grüsse
    Bettina

  11. Iris H. sagt:

    Schaut aus wie ein Miniklappfahrrad von Früher.

    Aber hauptsache es fährt!!!!

    Und frische Semmeln, Ja bitte ich auch!!

  12. Brigitte sagt:

    liebe Rike ,
    ich sage nur fantastisch. Hätte es ein anderes Rad sein können was du dein eigen nennst, irgendwo nicht, denn das ist dein Stil und der gefällt mir .
    Die Tasche ist klasse, und das aus Resten, genial

    liebe Grüße
    Brigitte

  13. Rina sagt:

    Als Kind war ich auch Besitzerin eines solch tollen Gefährtes. Minivelo hiess das in der Umgangssprache.
    Wunderschöne Bilder von einer Tour in den Tag.
    Traumhaft in der hektischen Zeit, in der wir leben.
    Vielen Dank dafür.
    Liebe, sonnige Grüsse
    Rina

  14. oh, rike… wie süß dein alter drahtesel!! die stylische tasche natürlich auch… aber ich stehe ja total auf nostalgische gegenstände mit geschichte und dieses “fahr rad” könnte bestimmt einige erzählen… schööön!

    lg, nicola

  15. *lächel*
    Ich sehe Dich fast vor mir: bezaubernde Frau mit toller Tasche, gefüllt mit duftenden Brötchen auf einem Retro-Fahrrad mit lädiertem Hinterreifen…

    …ein Blickfang – wie immer!

    Einen sehr lieben Gruß von Anja

  16. Ines sagt:

    jetzt habe ich einen ohrwurm.
    das sieht wirklich sehr idyllisch aus, da möchte ich doch am liebsten auch ganz früh aufstehen (und das mir als langschläfer!) und mit dir Brötchenholen radeln.
    liebe grüße von der sandkasten-ines

  17. seelenruhig sagt:

    Wann gehst du wohl abends in die Falle??? Wer so früh morgens durch die frische Luft radelt oder gar Kräuter auf dem Markt kauft, der muss ja auch irgendwann mal schlafen.
    Ob du wohl noch wach bist?? 😉

    lg ellen

  18. Ute sagt:

    So lange hat dein Rad gehalten? Sind das denn immernoch die ersten Reifen? Ich hatte als Kind ein ähnliches Rad, aber dass gibt es heute nicht mehr. Mir gefällt aber auch die Tasche gut, vorallem der Schnitt. Ich schaue immer bei dir rein und bewundere deine Handarbeitskünste.
    Liebe Grüße von Ute

  19. Maria sagt:

    Hello!
    So nice going for a ride with your bike! I also go by bike every morning when I follow the kids to school, but now the weather is so cold, just a few degree+ brrr….

  20. inkivääri sagt:

    I too want to ride that bicycle! It’s so sweet, and I love the bag. Just beautiful 🙂

  21. Oh Rike, Du enführst mich in die Vergangenheit… süsse wilde kindheit… einfach wunderprächtig… dazu wie immer deine bilderbuchbilder,
    dank dir,
    liebste grüße, silke

  22. Ele sagt:

    Was gibt es Schöneres: den noch jungfräulichen Tag genießen und danach Spitzweckle…deine Fahradtasche sieht toll aus, leider habe ich niemals darin Platz, um auch mal eine Runde mit dir und deinem Drahtesel mitzufahren. Ich beantrage deshalb hiermit eine Sitzgelegenheit auf dem Gepäckträger…Gabriele

  23. Nic sagt:

    unglaublich, dass du dieses rad noch hast. das stiehlt der coolen tasche glatt die show! ;o)

    lieber gruß
    nic

  24. minic sagt:

    Liebe Rike,
    genau so ein weißes Fahrrad hatte ich auch, es war mein erstes Rad und ich war mächtig stolz drauf. Leider hatte es irgendwann den Geist aufgegeben.
    Deins ist ja noch richtig fahrtüchtig, du hast es bestimmt gut gepflegt.
    Was du alles aus deiner Restekiste zauberst!!! Sehr schön ist die Tasche.
    Ein gemütliches Wochenende wünscht Antje

  25. Rosige Zeit sagt:

    Hach, Taschen hat Frau niemalsnie genug, nene! Und die ollen Räder sehen so supervintageretrochic aus. Deins hat auch noch so irre weiße Reifen. Ein richtiger Hingucker. Viel Spass noch beim radeln.
    rosarote LG von Kerstin

  26. Krawuggl sagt:

    Ach, ich würd auch so gerne wieder mal radeln, ich träum auch davon, einfach mit dem Rad durch die Stadt zu fahren, über den Markt zu schieben, die prallgefüllten Taschen dranhängen und am Schluß auf einer Bank noch gemütlich ein Eis schlecken. Leider ist es bei uns nur steil bergauf-bergab, und so stehen unsere Räder seit Jahren unbenutzt im Keller. Sehr sehr schade. Was beneid ich dich!
    Und deine Tasche – wie immer so was von schön, wie immer schau ich sie mir genau und ewig an und bewundere dein Gespür exakt die richtigen Stoffe und Spitzen und Borten zu kombinieren und sie so einzigartige zu machen. Gefällt mir sehr sehr gut!
    Viele liebe Grüße, ich wünsch dir einen schönen, heiteren und entspannten Sonntag, Suzi

  27. tina-kleo sagt:

    ach hier versinke ich wieder in der vergangenheit

    1973….. da bín ich geboren 🙂

    und ich hatte später so ein ähnliches, modernes “klapprad”

    die tasche ist wundervoll und die fotos sind mal wieder postkartenreif…… das wäre echt noch was für “nebenbei”!!! du hast so ein fototalent!!!

    gglg tina

  28. Oh wie schön Rike. Morgens eine Radtour am Weiher, die Tasche, die Fotos und Dein Blog sowieso.
    Gela

  29. Teuto-Elfen sagt:

    Ich sag auch nur Oooh wie Schöön. Weiss gar nicht was ich schöner finden, Tasch oder Fahrrad. ich hatte auch so ein Klapprad in giftgrün, was ich später dann weiss gestrichen habe. Ganz zu Schweigen von deiner Rockparade, herrlich.
    Liebste Grüsse
    Michaela

  30. Maxilotta sagt:

    Dass du das noch hast! Meins war neonorange- ein olles Klapprad. Du hast damals schon Stil bewiesen!
    Die Tasche ist ein Traum, passt zu dir!

    LG Vroni

Kommentare sind geschlossen.