Kennst du Yooko?

Einer, den ich ganz arg mag, ist mein kleiner Yooko Cardigan.
Leicht und weich ist er und seine hübschen Details sind einfach nur zauberhaft.

Feine Mausezähnchen schmücken die Säume des Yooko Cardigans, das durchgezogene Bindeband kann gestrickt werden wie hier, hübsch ist aber auch ein duftiges Band aus Organza, Seide oder Satin.
Sieht übrigens auch super aus, wenn du Yooko ein Stück länger strickst!

Ich liebe ihn cropped: so passt er perfekt zu meinen langen, fließenden Kleidern, zu meinen weiten Pirkko Pants und natürlich zu Jeans.

Gestrickt habe ich diesen Yooko Cardigan aus einem Flauschtraum, der Suri Cloud von Fiberpassion
Andrea ermöglichte mir eine Wunschfärbung, die sie „Walnuss“ taufte.
Welche Garne du noch verwenden kannst, liest du direkt in meiner Produktbeschreibung.


In der vergangenen Woche wurde mein neuer Erikka Slipover fertig.
Diesmal habe ich die mittlere Länge und den tiefen Halsausschnitt gewählt.⁠

Und ich freue mich, dass ich diese Anleitung so variabel gestaltet habe! ⁠

Heisst nämlich: ich kann mir in ganz kurzer Zeit immer die passende Erikka zu jedem Style stricken. ⁠
Und du natürlich auch! ⁠

Das Garn meiner Wahl war Tynn Silk Mohair in Puderrosa und Sunday in Camel von Sandnes Garn und ich bin ausgesprochen glücklich über die flauschige Textur und die harmonisch miteinander verschmelzenden Farbtöne. 

Übrigens läuft noch immer der kleine KAL, den Gabi (@gabis_naehstube) in meiner Ravelry Gruppe und bei Instagram unter dem Hashtag #erikkaslipoverkal organisiert.

Wenn du Lust hast, Erikka in Gemeinschaft mit anderen zu stricken, dann schau doch einfach mal vorbei!


Ich wünsche dir ein wundervolles und entspanntes Wochenende und freue mich, wenn ich deine rosa p. Projekte unter den Hashtags #rosape und #rosapehandcrafting finden und herzen kann!

Bleib gesund. 

0 Kommentare zu “Kennst du Yooko?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.