rosa p. und der Socktober

Der Socktober mit rosa p.

„weisstunoch 
wir hatten uns so 
nach diesem sommer gesehnt 
und nu isser fast vorbei 
weisstunoch 
wir hatten uns schnell 
an die grünen blätter gewöhnt 
und nu isses fast vorbei 
….“
– Gerhard Gundermann –

Und während der Garten sich ein letztes Mal vor dem Herbst aufbäumt, wird es Zeit, vorzusorgen und an warme Füße zu denken.
Das geht sehr gut mit Musik und Erinnerungen. 
Und natürlich mit wunderbar weichem Garn und Stricknadeln.

Ich freue mich jedes Jahr auf den Oktober. Denn wie jede echte Vollblut-Strickerin weiss ich: es ist Socktober!!

Endlich dürfen wir uns wieder so richtig mit Schwung und heißem Tee aufs Sofa werfen und die Nadeln klappern lassen.

Ich hatte noch vom letzten Jahr einen gut gefüllten Stash und habe deshalb gleich mit den Socken Nr. 01 begonnen.

Sie machen mit ihrem hübschen Muster ordentlich was her und sind ganz einfach zu stricken.

Was sie ziert, sind nämlich „falsche“ Zöpfe, die aus Umschlägen und zusammengestrickten Maschen entstehen. Es wird also keine Zopfnadel benötigt!

Und weil ich gerade so im Flow war, entstanden gleich 3 Paar neue Socken Nr. 01

Für heute habe ich mir schon ein neues Knäuel Sockengarn zurecht gelegt und möchte daraus die Socken Nr. 02 stricken.

Das Paar Socken Nr. 02 vom letzten Jahr ist zwar noch tipptopp, aber dieses graue Merino-Sockengarn ist einfach unwiderstehlich und genau richtig für das feine Muster dieser Socken.


Und als ich dieser Tage so am Socken Stricken war und die weiche Merino-Yak Mischung, die Regia Premium Merino Yak, durch meine Hände glitt, spukte ein neues Design in meinem Kopf herum.

Also: gleich eine Maschenprobe gemacht und sofort für gut befunden.
Es passte einfach alles: Streifenfolge, die Wahl der Farben und die Haptik, die ich durch die Verwendung einer 4-er Nadel erreichte.

Und weil alles so gut lief, wußte ich auch sofort wie er aussehen sollte, der neue Cardigan: er wird einen V-Ausschnitt haben, der Body wird etwas weiter werden, die Ärmel bleiben aber schmal – damit sie gut unter den Anorak passen. 

Und einen Namen hat das „Kind“ auch schon: Innger Cardigan.

Innger wird jetzt noch fleißig wachsen und ab Sonntag, dem 11. Oktober 2020 in meinem Shop und bei Raverly online gehen.


Modell des Monats ist in diesem Oktober der Mapala Sweater.

Du erhältst auf die Anleitung bis einschließlich 31. Oktober 10 % Rabatt im rosa p. Shop und bei Ravelry.

Und obwohl ich ihn schon zweimal gestrickt habe, kommt der Mapala Sweater noch ein weiteres Mal auf meine Nadeln.
Ich habe mir schon ein wunderbar weiches und GOTs zertifiziertes Garn, die Cool Wool Mélange von Lana Grossa, in Grau in mein Körbchen gelegt.

Ich wünsche dir einen wunderbar entspannten Sonntag und freue mich, wenn ich deine rosa p. Projekte unter den Hashtags #rosape und#rosap_handcrafting finden und herzen kann!

0 Kommentare zu “rosa p. und der Socktober

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.