Neu: der Erikka Slipover

Der Erikka Slipover

Heute darf ich dir  – ein wenig aufgeregt und stolz – Erikka, den rosa p. Slipover, präsentieren!

Schon in meiner Jugend trug ich diese Art von Kleidungsstück, das damals noch Pullunder hieß und so ein klein wenig nach kariertem Flanell und Landleben roch.

Aber keine Sorge! Es ist ja ziemlich viel Zeit seitdem vergangen und Erikka präsentiert sich frisch und neu und ganz ohne Flanell. 

Ab heute ist der Erikka Slipover in meinem Shop und bei Ravelry online.
Du erhältst auf die Strickanleitung bis einschließlich Sonntag, den 14. Februar 2021

 10% Einführungsrabatt.

Der Rabatt wird dir automatisch an der Kasse abgezogen.

Liebevoll gepackte Materialpakete zum Erikka Slipover findest du bei Maschenfein.

Der Erikka Slipover wird nahtlos von oben nach unten gestrickt.
Zunächst wird der Slipover in Reihen gearbeitet, die Schultern werden mit verkürzten Reihen geformt.

Danach wird der Körper in Runden gestrickt.
Vorder- und Rückenteil werden anschließend geteilt und separat in Reihen gearbeitet.
Im Vorderteil wird dabei für einen besseren Sitz die Maschenzahl durch Abnahmen reduziert.

Der Erikka Slipover kann in 3 Längen, die sich aus den unterschiedlich langen Armausschnitten ergeben, und mit 2 Ausschnittvarianten gestrickt werden.
Der Erikka Slipover hat ein Mehrweite (positive Ease) von ca. 16,5 bis 20 cm.

Erikka war der Shooting Star bei meinen Probestrickerinnen. In ganz kurzer Zeit nadelten sie wundervolle Designbeispiele in den unterschiedlichsten Garnen und spielten mit Längen und Haptik, mit Ausschnitttiefen und Garnkombinationen. 

Du findest sie und ihre Slipover bei Instagram unter dem Hashtag #rosapstrickteam und #erikkaslipover oder bei Ravelry unter dem Projekt „Erikka Slipover“. 

Dort erfährst du auch, welche Garne und Garnkombinationen die Probestrickerinnen verwendet haben. 


Auf meinen Nadeln habe ich im Moment auch noch ein kleines, schnelles Projekt: die Mütze Nr. 02.
Schneeflöckchenweiss und seidenweich ist sie. Um mit dem Garn, der Silky Mohair von Knitloop, auf die richtige Maschenprobe zu gelangen, arbeite ich zweifädig.
Damit ich nicht 2 Knäuel wickeln muss, nutze ich beide Fäden: sowohl den äußeren als auch den inneren. Und ja, das geht tadellos! 

Ich wünsche dir ein wundervolles Wochenende und freue mich, wenn ich deine rosa p. Projekte unter den Hashtags #rosape und #rosapehandcrafting finden und herzen kann!

Bleib gesund. 

2 Kommentare zu “Neu: der Erikka Slipover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.